Althandysammelaktion macht Nistkästen für Kindergärten möglich

Angelbachtal. Am 28. Februar 2013 überreichte die CDU-Angelbachtal den beiden evangelischen Kindergärten im Ort jeweils 2 Nistkästen, entsprechende Reinigungsgeräte plus je ein kindgerechtes Anleitungsbuch zur Beobachtung von Nistkästen und anderen hiesigen Lebewesen im Garten.

Möglich wurde dies durch den Erlös der von dem CDU-Gemeindeverband-Angelbachtal durchgeführten Althandysammelaktion. Die Deutsche Umwelthilfe überwies pro eingesandtes Handy 1,50 €. Von den insgesamt eingegangenen 140 € konnten für jeden evangelischen Kindergarten die oben genannten qualitativ wertvollen Nistkästen etc. angeschafft werden. Stephanie Brecht, 2. Vorsitzende der CDU Angelbachtal, erklärte den Kindern anhand von Bildern, wie es zu dieser Aktion kam. Sie fragte die Kinder, in welche Kindergartengruppe sie seien und erklärte daraufhin selbst kindgerecht: „Wir sind auch in einer Gruppe, die heißt CDU. Wir haben das Ziel für Angelbachtal aktiv zu sein.“ Weiter führte sie aus, mit dem Erlös der „Althandysammel-Nistkastenaktion“ wolle die Angelbachtaler CDU-Gruppe den Kindern in den ev. Kindergärten einfach eine Freude machen und die Abläufe der Natur „natürlich vor die Kindergartentür“ bringen. So ist es den Kindern nun möglich, die Vögel bei der Aufzucht ihrer Jungen von der Gruppe oder direkt vom Garten aus zu beobachten und auch die Gefahren für die Vögel zu bedenken. Bei der Übergabe mit dabei waren der evangelische Pfarrer Emanuel Fritz, die Kindergartenbeauftragte des Kirchengemeinderates Ursel Balheim, die 1. Vorsitzende der CDU-Angelbachtal Monika Kramer, deren Vertreterin Stephanie Brecht plus die CDU-Vorstände Hans-Peter Weber und Herwig Werschak, die sogleich für die Anbringung der Nistkästen sorgten. Nun freuen sich Kinder und Erzieher auf den herbei nahenden Frühling und können es kaum erwarten, die Vögelmamas – und Papas bei den Nistkästen rein- und rausfliegen zu sehen.

zurck

Zeichnung